Farbausbrüche in mittelalterlichen Handschriften

Restaurierung einer mittelalterlichen Pergamenthandschrift ?Salicetto summa medicinae?

Diese Pergamenthandschrift wies viele blaue Initialen auf, die aus einer dick aufgetragenen Pigmentpaste bestanden. Ausgehend von kleinen Beschädigungen brachen Teile der Farbe ab. Einige Initialen waren bereits vollständig weggebrochen, andere waren noch vorhanden. Diese sollten gefestigt werden.



Um die Oberflächenspannung an den Farbschichten zu senken, wurde mit einem Pinsel zuerst Ethanolalkohol, danach Hausenblasenklebstoff aufgetragen. Der Klebstoff konnte dank des Alkohols in die Farbschicht eindringen und diese stabilisieren.



Obwohl blaue Pigmente als sehr empfindlich gelten und sich in Kontakt mit dem Wasser der Fixierungslösungen häufig dunkel verfärben, konnte das in diesem Fall vermieden werden. Die Initialen sehen nach der Festigung unverändert aus.
▶ PDF Download: Restaurierungprotokoll